Industry News

Home>> Industry News>> TRAVEL ALERT

TRAVEL ALERT

29 January 2014

Lotsenstreik sorgt für Flugausfälle

Gerne dürfen wir Sie über den Letztstand des geplanten Fluglotsenstreiks wie vorangekündigt informieren.

Wir empfehlen unseren Kunden sich über die Webseiten der betroffenen Airline, bzw. der Flughäfen zu überzeugen, dass der gebuchte Flug wirklich stattfindet.

Gerne können Sie natürlich auch Ihre FCm Betreuungsteams kontaktieren, die sich für Sie bei den Airlines informieren können.

In Österreich werden morgen Betriebsversammlungen abgehalten, es ist nicht abzuschätzen welche Auswirkung das auf den Flugbetrieb hat, es ist allerdings mit Verzögerungen zu rechnen.

Sorry das wir keine besseren Nachrichten haben, gerne für Sie eine aktuelle Original-Nachricht, Quelle: FVW:

 

Lotsenstreik sorgt für Flugausfälle

Zwar verzichten Fluglotsen in Deutschland heute auf einen Ausstand, in anderen Ländern wird jedoch gestreikt. Mehrere Airlines sagten bereits Flüge ab.

In mehreren europäischen Ländern legen die Fluglotsen am heutigen Mittwoch ihre Arbeit nieder. In Italien (13 bis 17 Uhr), Frankreich (19 bis 6 Uhr), Portugal (7 bis 9 Uhr), Zypern (15 bis 19 Uhr), Malta (6 bis 18 Uhr) und Slowenien (7 bis 14 Uhr). Am morgigen Donnerstag kommen Portugal, die Slowakei, Tschechien, Ungarn, Österreich und Griechenland hinzu.

Ryanair gab bereits am Morgen Dutzende Flugstreichungen bekannt, darunter vor allem Verbindungen nach und von Italien, aber auch nach Frankfurt-Hahn. Die Lufthansa strich erste Flüge, veröffentlichte aber noch keine Liste der abgesagten Verbindungen.

Germanwings teilte bereits mit, dass die angekündigten Arbeitsniederlegungen Auswirkungen auf den Flugverkehr in ganz Europa haben könnten und voraussichtlich auch einige Germanwings-Verbindungen betreffen werden. Air Berlin rechnet mit einzelnen Verspätungen bei Italien-Flügen, am Donnerstag zudem bei Flügen nach Spanien und Portugal, die durch den französischen Luftraum führen.

Die deutsche Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hatte einen geplanten Protest für Mittwoch im Vorfeld abgesagt. Europas Fluglotsen protestieren gegen Reformpläne für die europäische Luftraum-Überwachung. Sie befürchten unter anderem eine Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen.